HOME
 NEWS / SPIELBERICHTE / TERMINE
 VERANSTALTUNGEN
 ARCHIV
 NEWS / SPIELBERICHTE
 FC MÜNZKIRCHEN
 ALLGEM. INFO / CHRONIK / VORSTAND / ...
 FANSHOP / FANARTIKEL
 MANNSCHAFTEN (OÖFV)
 KM / RESERVER / DAMEN / JUGEND / ...
 AH/SENIOREN
 FUSSBALL-PENSIONISTEN
 KUMMERKASTEN (GÄSTEBUCH)
 WÜNSCHE / BESCHWERDEN / IDEEN / ...
 LINKS
 SPONSOREN / VERBÄNDE / VEREINE / ...
 KONTAKT / ANFAHRT
 FANCLUB BLAU-WEISS
 at.wetter.tv: MünzkirchenWetter Münzkirchen - Morgen
 FCM
 QUICKLINKS
Bezirksliga West | FCM OÖFV
News
Samstag, 18. April 2015[zurück]
7:0 Debakel in Taufkirchen
Bericht von Daniel Kisslinger:
Wenn der Vorletzte auf den 4. Platzierten der Liga trifft ist es ganz klar wer da der Favorit ist.
Der SV Taufkirchen als Tabellenvorletzter braucht undbedingt Punkte um von den Abstiegsplätzen wegzukommen und um den Anschluss an das hintere Mittelfeld nicht verlieren.
Kapitän Wallner Bernhard stand uns arbeitsbedingt an diesem Spieltag nicht zur Verfügung. Zdenek Mikyska fehlt weiterhin wegen einer Verletzung.
Mit etwa 350 Zuschauern kam von Beginn an Derbystimmung auf und das Spiel begann auch so, wie es sich der Großteil vorgestellt hatte.
Der FCM fand gut ins Spiel und wir konnten auch in den ersten 10-15 Minuten unserer Favoritenrolle gerecht werden.
Doch dann ging es plötzlich schnell. In Minute 15 kam ein Taufkirchner völlig frei aus etwa 20 Metern zum Schuss und schon war der Ball im Netz. Dies hatte zu diesem Zeitpunkt niemand erwartet und natürlich war der Jubel bei den Pramtalern groß. Doch es sollte noch schlimmer kommen.
Taufkirchen kommt jetzt immer besser ins Spiel und kann vier Minuten später durch einen unglücklichen Strafstoß auch schon das 2:0 machen.
Die Diesenberger-Elf strotzte jetzt vor Selbstvertrauen und wollte mehr. Weitere vier Minuten später ein Ball in die Spitzen und schon wieder war ein Taufkirchner zur Stelle und knallt die Kugel aus gut 16 Metern volley ins Gehäuse.
Was mit Münzkirchen in diesen Minuten los war, konnte sich keiner erklären.
Der Heimmannschaft gelang an diesem Tag einfach alles. Ganz im Gegenteil zum FCM. Wir konnten keine nennenswerten Akzente mehr nach vorne liefern und auch sonst war unser Spiel durch und durch schwach. Es fehlte an Ehrgeiz, Aggressivität, Passgenauigkeit und Willensstärke.
Die Stockinger-Elf war nicht mehr vorhanden. Und so ging es auch weiter. In Minute 35 durfte die Heimmannschaft über den nächsten Treffer jubeln.
Somit stand es 4:0 und dies war zugleich auch der überraschende Pausenstand - ein Derby, das bis zur Pause schon seine eigenen Gesetze schrieb.
Nach der Pause wollten wir noch einmal alles daran setzen, um gegen die am heutigen Tag sehr starke Offensive des SVT dagegenzuhalten.

7 Minuten der 2. Halbzeit waren gespielt, da klingelte es schon wieder im Kasten von Fuchs. Ein weiterer, diesmal aber ungerechtfertigter Strafstoß, brachte die Heimelf somit zur 5:0 Führung
In Minute 66, beim Stand von 5:0, lies sich dann noch Josef Hamouz an der gegnerischen Eckfahne zu einem Frustfoul hinreißn und musste somit vorzeitig mit gelb-rot vom Platz.
Taufkirchen, jetzt in Überzahl und dies nutzten sie gleich weitere 2 Mal aus um den Ball im Tor zu versenken.
Nach 91 Minuten beendet der Schiedsrichter das Spiel und Taufkirchen feierte im Derby als "Aussenseiter" somit einen unglaublichen 7:0-Heimsieg.

Fazit:
Das hätte wohl keiner gedacht!
Es ist alles andere als zufriedenstellend was am Samstag dort auf dem Feld von seitens der Münzkirchner geboten wurde.
Wir hatten von Anfang an unsere Schwierigkeiten in der Partie. Die abstiegsgefährdeten Taufkirchner kommen nach dem 1:0 in Fahrt und ließen uns bis zum Schlusspfiff nicht mehr ins Spiel kommen und feiern einen 7:0-Kantersieg, noch dazu der erste Heimsieg in dieser Saison. Münzkirchen war nie wirklich präsent und Taufkirchen hat zu keiner Zeit nachgelassen und das Maximum aus dieser Partie rausgeholt.
Für den FCM natürlich ein unglaubliches Debakel, für das es keine Ausrede geben kann.
Trotz der Ausfälle von Josef Hamouz (gelb-Rot) und Sebastian Wallner (5. Gelbe Karte) werden wir natürlich alles daran setzen im kommenden Heimspiel gegen den Letztplatzierten Senftenbach am Samstag wieder die gewohnte Leistung abzurufen und voll zu punkten um im Titelkampf wieder präsent zu sein.
Link:OÖFV-Bericht:
22 Foto(s)
01-IMG_7967.jpg 02-IMG_7983.jpg 03-IMG_7993.jpg 04-IMG_8002.jpg 05-IMG_8007.jpg 06-IMG_8030.jpg 07-IMG_8045.jpg 08-IMG_8090.jpg 09-IMG_8095.jpg 10-IMG_8102.jpg 11-IMG_8109.jpg 12-IMG_8127.jpg 13-IMG_8133.jpg 14-IMG_8152.jpg 15-IMG_8165.jpg 16-IMG_8191.jpg 17-IMG_8206.jpg 18-IMG_8247.jpg 19-IMG_8263.jpg 20-IMG_8273.jpg 21-IMG_8277.jpg 22-IMG_8287.jpg