HOME
 NEWS / SPIELBERICHTE / TERMINE
 VERANSTALTUNGEN
 ARCHIV
 NEWS / SPIELBERICHTE
 FC MÜNZKIRCHEN
 ALLGEM. INFO / CHRONIK / VORSTAND / ...
 FANSHOP / FANARTIKEL
 MANNSCHAFTEN (OÖFV)
 KM / RESERVER / DAMEN / JUGEND / ...
 AH/SENIOREN
 FUSSBALL-PENSIONISTEN
 KUMMERKASTEN (GÄSTEBUCH)
 WÜNSCHE / BESCHWERDEN / IDEEN / ...
 LINKS
 SPONSOREN / VERBÄNDE / VEREINE / ...
 KONTAKT / ANFAHRT
 FANCLUB BLAU-WEISS
 at.wetter.tv: MünzkirchenWetter Münzkirchen - Morgen
 FCM
 QUICKLINKS
Bezirksliga West | FCM OÖFV
Spielberichte
Samstag, 9. Mai 2015[zurück]
KAMPFMANNSCHAFT: 3:5 Heimniederlage gegen den SK Altheim
Bericht von Andi Riegler

Die letzten Runden sind aus Münzkirchner Sicht nicht wirklich nach Wunsch verlaufen. Die Leistung in der Vorwoche gegen den Tabellenführer St. Marienkirchen bei Schärding stimmte die anwesenden Besucher zumindest etwas optimistisch. Thomas Stockinger bereitete die Jungs entsprechend vor auf dieses Schlagerspiel und überließ nichts dem Zufall. Am Vortag im Abschlusstraining am Freitag beschäftigte man sich ebenfalls nochmals mit dem Gegner und trainierte auf gewisse Aktionen hin.

Das Spiel selbst begann dann gar nicht nach Wunsch. Die Gäste aus Altheim legten los wie die Feuerwehr und ließen uns in den ersten Minuten gar keine Chance. Taktisch gab es bei Münzkirchen wieder eine Umstellung, Bernhard Wallner agierte dieses Mal als Linksverteidiger und Dominik Schmidbauer begann als Rechtsverteidiger. Der wieder genesene Zdenek Mikyska startete wie zuletzt schon auf der Sechserposition. Bei den Gästen, der Baumgartner-Elf sorgten vor allem die beiden Daskiewicz-Brüder für ordentlichen Wind in unserer Spielhälfte. Man konnte die beiden kaum bremsen. Nach 11 Minuten zeichnete sich dann ab, was für viele Zuschauer nur noch eine Frage der Zeit war. Der überragende Dominik Daskiewicz erzielte das 0:1 und ließ Fuchs keine Chance. Kaum waren 3 Minuten vergangen, rollte schon wieder der nächste Angriff auf unser Tor zu. Savicevic wurde bedient, der läuft Richtung Grundauslinie und bringt den Querpass genau auf Damir Sehic, der ohne Probleme auf 0:2 stellte. Dem noch nicht genug setzte es in der 22. Minute bereits Gegentreffer Nummer 3 am heutigen Tage. Wieder setzte sich Dominik Daskiewicz auf der rechten Seite durch und zog im Strafraum aus ganz spitzem Winkel auf das Tor zu. Torhüter Fuchs kam ihm entgegen und Daskiewicz lupfte den Ball Richtung Elfmeterpunkt, wo Damir Sehic mit dem Kopf via Innenstange zum 0:3 einnickte. Wo waren die Aktionen des FC Münzkirchen? Nirgends, denn die gab es nicht. Man konnte zum Teil nicht einmal in der Defensive reagieren, denn Altheim spielte uns quasi schwindelig, das muss man sich leider eingestehen. Kurz vor der Pause folgte dann noch das 0:4, die Entstehung passte genau ins heutige Konzept. Eckball von links, Kothbauer möchte vom Elfmeterpunkt ins eigne Toraus klären und köpfelt den Ball genau ins eigene Kreuzeck. Viele der 200 anwesenden Zuschauer ahnten nichts Gutes, denn das Spiel in Taufkirchen lag erst 3 Wochen zurück. Wie das ausging möchte ich gar nicht nochmals erwähnen…

In der Pause versuchte Thomas Stockinger dann ein Rezept zu finden, wie man ein Debakel verhindern konnte und den bereits entstanden Schaden in Grenzen halten konnte. Am Spielfeld hat uns dann in die Karten gespielt, dass Altheim etwas zurückgeschaltet hat und wir uns dadurch hinten etwas befreien konnten. Nach 60 Minuten dann eine Genieaktion von Pepo Hamouz. Ihm wurde der Ball zugespielt und er ließ den Ball gekonnt aufspringen, richtete seinen Blick zum Tormann und nahm den springenden Ball volley und traf aus 45 Metern genau ins Eck! Was für eine Bombe, der Torhüter Forst konnte es gar nicht glauben! Dieser Treffer beflügelte uns nun etwas und wir kamen öfters vor das gegnerische Tor. Meist zwar nur durch Standardsituationen aber immerhin. Bei einem Corner hatten wir dann Pech, als Josef Hamouz nur die Querlatte traf. In der 83. Minute dann eine schön herausgespielte Aktion auf unserer Seite: Michael Kothbauer mit dem weiten Diagonalball auf rechts außen zu Robert Breyer, der ging steil und spielte den Stanglpass zurück zur Strafraumgrenze, wo Ales Dere aus vollem Lauf zum 2:4 ins Eck verkürzte. Kaum Erfolgte von Schiedsrichter Pumberger der Anstoß, so klingelte es wieder im Kasten der Altheimer. Wieder traf Ales Dere. Plötzlich witterte man wieder die Chance, dass dieses Spiel noch nicht verloren war. Leider wurden diese Hoffnungen aber wiederum nur 2 Minuten später zu Nichte gemacht, denn nach einem Konter wollte Michael Kothbauer mit einer Grätsche am langen Pfosten klären und beförderte dabei den Ball vor Torhüter Fuchs ins eigene Netz.

Fazit: Eine verdiente Niederlage, wobei man froh sein musste, dass man zur Pause nicht noch höher in Rückstand geraten war. Trotz idealer Vorbereitung (Abschlusstraining & Spielersitzung) auf den Gegner wurden die Vereinbarungen nicht umgesetzt. Nach 90 Minuten konnte man froh sein, dass man ein drohendes Debakel zur Pause noch erfolgreich abwehren konnte und erstmals mehr als 1 Treffer im Frühjahr in einem Spiel erzielen konnte. Ab sofort gilt es die Blicke nach hinten zu richten, den Gilgenberg kann schneller gleichauf sein, als wir das vermuten wollen!
Link:Bericht OÖFV:
33 Foto(s)
01-IMG_9774.jpg 02-IMG_9787.jpg 03-IMG_9788.jpg 04-IMG_9791.jpg 05-IMG_9793.jpg 06-IMG_9796.jpg 07-IMG_9810.jpg 08-IMG_9812.jpg 09-IMG_9822.jpg 10-IMG_9825.jpg 11-IMG_9829.jpg 12-IMG_9841.jpg 13-IMG_9852.jpg 14-IMG_9868.jpg 15-IMG_9877.jpg 16-IMG_9889.jpg 17-IMG_9916.jpg 18-IMG.jpg 19-IMG_9930.jpg 20-IMG_9939.jpg 21-IMG_9958.jpg 22-IMG_9960.jpg 23-IMG_9993.jpg 24-IMG_0008.jpg 25-IMG_0014.jpg 26-IMG_0017.jpg 27-IMG_0021.jpg 28-IMG_0080.jpg 29-IMG_0087.jpg 30-IMG_0098.jpg 31-IMG_0102.jpg 32-IMG_0104.jpg 33-IMG_0131.jpg